Suchergebnisse zum Thema:


Bürger fragen uns… | zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2022

Wie funktioniert eine Umweltverträglichkeitsprüfung?

In dieser Rubrik gehen wir der Sache auf den Grund und klären die wichtigsten Fragen. Umweltverträglichkeit und das Bohren nach Erdgas- und Erdöl – geht das zusammen? Oder wie läuft eine Umweltverträglichkeitsprüfung ab? Diese und weitere Fragen klären wir in diesem Beitrag.


Bürger fragen uns… | zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2022

Stehen Erdbeben in Zusammenhang mit der Erdgasförderung?

Die Förderung von Erdgas wird immer wieder in den Zusammenhang mit Erdbeben gebracht. In diesem Artikel gehen wir der Sache auf den Grund und klären die wichtigsten Fragen. Wie entstehen Erdbeben, können diese mit der Erdgasförderung zusammenhängen und was passiert, wenn ein Schaden entsteht?



Presseinformation

Langzeit-Luftmessungen im Umfeld von Erdgasförderanlagen abgeschlossen

Ein Jahr lang liefen die landesweiten Messungen der Umgebungsluft in Niedersachsen, mit denen die Erdgasindustrie mögliche Immissionen aromatischer Kohlenwasserstoffe in der Nähe ihrer Förderplätze erfassen ließ. Bei dieser Untersuchung wurden kein Einfluss auf die Umgebungsluft festgestellt.


Die Branche | 6. Dezember 2021

So denkt Deutschland über die Gas- und Ölförderung im eigenen Land

Gas und Öl sind wichtige Bestandteile unseres Energiemixes, aber sollten diese Rohstoffe auch in Deutschland gefördert werden oder doch lieber im Ausland? In einer repräsentativen Akzeptanzbefragung ist das IMUG Institut aus Hannover im Auftrag des BVEG diesen Fragen im dritten Jahr in Folge nachgegangen.


Bürger fragen uns… | zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2022

Risiken durch die Erdgasförderung in Deutschland?

Zum verantwortungsvollen Arbeiten gehört auch die Auseinandersetzung mit den Risiken der Erdgasförderung. Beeinträchtigen die Förderaktivitäten unsere Gesundheit? Welchen Einfluss haben Bohrungen auf die Umwelt? Diesen und anderen Fragen möchten wir hier nachgehen.


Beitrag zum Klimaschutz | zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2022

Unsere Verantwortung: Erdöl umweltverträglich fördern

Erdöl fördern und die Umwelt schützen – kann das funktionieren? Es muss. Denn will Deutschland auf dem Weg der Energiewende die Versorgungssicherheit aufrechterhalten, kommt es nicht ohne den wichtigen Energieträger und Rohstoff Erdöl aus.



Beitrag zum Klimaschutz | zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2022

Wie Erdgas zum Klimaschutz beiträgt

Die Energiewende wird in Deutschland mit großem Fokus auf die erneuerbaren Energien geplant. Dabei sind die Möglichkeiten, erneuerbare Energien zu erzeugen nicht unbegrenzt, und es muss auch eine sichere und bezahlbare Versorgung gewährleistet bleiben.






Umwelt & Sicherheit | 7. September 2021

Bürgerinfo Seismisches Messsystem

Auf www.seis-info.de können interessierte Bürger, Medien, Behörden und Wissenschaftler rund um die Uhr auf eine Vielzahl von Informationen und seismologischen Daten aus den niedersächsischen Erdgasfördergebieten zwischen Weser, Ems und Elbe zugreifen.


Umwelt & Sicherheit | 7. September 2021

Schlichtungsstelle bei Bergschäden

Industrie finanziert unabhängige Schlichtung bei Bergschäden: Betroffene Bürger haben in Niedersachsen eine kostenlose und neutrale Anlaufstelle.


Umsetzung vor Ort | 7. September 2021

Das Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog

Am südlichen Rand des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer liegt Deutschlands einzige Ölbohr- und förderinsel Mittelplate. An Land vor dem Fördergebiet liegt das Gesundheits- und Therapiezentrum (GTZ) in Friedrichskoog.


Umsetzung vor Ort | 7. September 2021

Rückbau und Sanierung der Bohrschlammgrube Erika

Im niedersächsischen Geeste befand sich bis vor einigen Jahren die Bohrschlammgrube Erika auf 38.000 Quadratmetern. Neptune Energy startete im Oktober 2015 die Rückbauarbeiten der Grube. Heute wird die Fläche landwirtschaftlich genutzt.


Umsetzung vor Ort | 7. September 2021

Die Streuobstwiese in Steinitz

Neptune Energy hat auf dem Betriebsgelände in Steinitz in Sachsen-Anhalt eine Erholungsfläche für die Beschäftigten und ein neues Zuhause für zahlreiche Tierarten geschaffen.


Umsetzung vor Ort | 7. September 2021

Rekultivierung der Betriebsstätte Suderbruch

Das 32.500 Quadratmeter große Areal des ehemaligen Betriebsplatzes Suderbruch in Rodewald, Niedersachsen, diente von 1950 bis 1995 als Umschlagplatz für Rohöl. Heute ist das Gebiet eine rekultivierte Grünfläche.



Umsetzung vor Ort | 7. September 2021

Die KWK-Anlage in Großenkneten

Seit 2014 ist die hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung-Anlage (KWK-Anlage) im niedersächsischen Großenkneten im Betrieb. Das BVEG-Mitglied ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) leistet mit dieser Anlage einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz und spart jährlich 70.000 Tonnen CO2 ein.


Umsetzung vor Ort | 1. September 2021

Renaturierung im Holleberger Moor

Im Holleberger Moor in Niedersachsen wurde aus einer ehemaligen Betriebsdeponie ein Biotop, das für Fahrradtouristen und Naturliebhaber interessant ist.


Umsetzung vor Ort | 1. September 2021

Die Bohr- und Förderinsel Mittelplate

Sieben Kilometer vor der Westküste liegt Deutschlands einzige Ölbohr- und Förderinsel am südlichen Rand des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Seit Beginn des Förderbetriebs im Jahr 1987 wird hier Tag und Nacht mit Hilfe modernster Technik Erdöl gefördert.





Presseinformation

Langzeit-Luftmessungen in Niedersachsen

Heute starten die landesweiten Luftmessungen in Niedersachsen, mit der die Erdgas-Industrie mögliche Immissionen im Umkreis ihrer Förderplätze erfassen lässt.


Nachrichten | 17. August 2020

Klimaschutz und Covid-19

Ein Beitrag von Dr. Ludwig Möhring für den Newsletter der Handelsblatt Jahrestagung Gas 2020.







Umwelt & Sicherheit | 18. Dezember 2015

Untersuchung historischer Öl- und Bohrschlammgruben

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und die Bergbauunternehmen – vertreten durch den BVEG e.V. – haben eine Vereinbarung zur Förderung von Untersuchungen von Altlastenverdachtsflächen an Standorten ehemaliger Öl- und Bohrschlammgruben geschlossen.