Covid-19 / Update zur Lage der Förder- und Speicherindustrie

Die Erdgas- und Erdölindustrie trägt zur Sicherheit der Energieversorgung bei – insbesondere unter den gegenwärtigen Umständen ist es von besonderer Bedeutung, nicht nur die Förderung aufrechtzuerhalten, sondern auch die Sicherheit und Umweltverträglichkeit unserer Aktivitäten zu gewährleisten.

Der BVEG unterstützt seine Mitglieder bei ihren Bemühungen, die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter sowie die Kontinuität ihrer Geschäftstätigkeit zu gewährleisten. Hier informieren wir fortlaufend über die aktuelle Lage der Branche in Deutschland. 

  • Die Förder- und Speicherindustrie befindet sich angesichts der Covid-19-Ausbreitung im Krisenmodus. Die Unternehmen haben Krisenstäbe eingerichtet, die existierenden Pandemie-Pläne auf die neue Situation angepasst und umgesetzt. 
  • Die Gesundheit und Sicherheit der Menschen hat dabei oberste Priorität. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind angehalten, Kontakte entsprechend der geltenden Regelungen zu vermeiden und arbeiten nach Möglichkeit von zuhause. Der Gesundheitszustand von Personal und Dienstleistern wird kontinuierlich gemonitort.
  • Die Förderung auf den Erdgas- und Erdölfeldern läuft bislang uneingeschränkt, auch Transporte sind gesichert. Einige Bohr- und Instandhaltungsarbeiten werden kontrolliert reduziert, vor allem wegen personeller Engpässe.
  • Der Betrieb der Speicher ist aktuell nicht beeinträchtigt. Die Erdgas-, Erdöl- und Produktspeicher sind gut gefüllt und haben entsprechende Ein- und Auslagerungskapazitäten. Allerdings werden auch hier nach einer Risikobewertung einige Instandhaltungsarbeiten verschoben.
  • Wir gehen insgesamt davon aus, dass der Geschäftsbetrieb unter den zurzeit gegebenen Umständen weitgehend aufrechterhalten bleiben kann.
  • Sowohl die Erdgas- und Erdölförderung als auch die Speicher sind Teil der systemrelevanten Infrastruktur in Deutschland. Der BVEG und seine Mitglieder stehen im engen Austausch mit Behörden und Politik und arbeiten gemeinsam daran, die Grundlagen dafür zu schaffen, dass in dieser schwierigen Situation die operativen Tätigkeiten aufrechterhalten bleiben können, auch wenn es zu noch weitergehenden Eingriffen kommen sollte.