Exploration & Produktion

Deutschland gilt – wie viele andere Regionen in Europa auch – als matures Gebiet. Deshalb wird es in Deutschland immer schwieriger, neue bedeutende Lagerstätten zu erschließen. Dennoch sehen die deutschen Erdöl- und Erdgasprduzenten Chancen für eine weitere Erdöl- und Erdgasproduktion aus heimischen Quellen. So kommt es darauf an, die vorhandenen Potenziale zu erschließen und auch mit Hilfe neuer Technik bestehende Lagerstätter besser zu nutzen.

Exploration

Für Deutschland erwartet das Landesamt für Bergbau Ernergie und Geologie (LBEG) des Landes Niedersachsen ein Explorationspotential von etwa 15 Mio. t Erdöl und ca. 50-150 Mrd. m³ Erdgas. Die Erschließung dieser Ressourcen ist aufgrund komplexer geologischer Strukturen hochriskant. Trotz dieser schwierigen Bedingungen ist es das Ziel der deutschen E&P-Industrie, auch im Inland ihre Reservenbasis zu stabilisieren und damit die Rohöl- und Erdgasproduktion zu sichern. Die Entdeckung neuer, wohl eher kleinerer Lagestätten erscheint möglich. Allerdings sind diesbezügliche Projekte mit einem im internationalen Vergleich außerordentlich hohen exploratorischen Risiko und erheblichem technischen und finanziellen Aufwand behaftet.

Produktion

Bedingt durch die geologischen Gegebenheiten - z.B. die hohe Komplexität und die fortschreitende Erschöpfung der relativ kleinen inländischen Lagerstätten -, aber auch durch die Arbeits- und Umweltschutzaufwendungen, liegen die Kosten der Erdöl- und Erdgasförderung in Deutschland deutlich über den internationalen Vergleichswerten.

Die Aktivitäten der deutschen E&P-Unternehmen im Inland stehen in scharfem Wettbewerb mit ihren internationalen Projekten um knappe Investitionsmittel. Die hohen exploratorischen Risiken und die ungünstigen Kosten der Erdöl- und Erdgasgewinnung in Deutschland müssen auch bei der Festlegung der staatlichen Rahmenbedingungen für die inländische E&P-Industrie berücksichtigt werden. Nur wenn eine angemessene Verzinsung des in Deutschland eingesetzten Kapitals auch angesichts adäquater fiskalischer Rahmenbedingungen möglich ist, können weitere Mittel für hiesige E&P-Projekte von den Konzernen bereitgestellt, die Erdöl- und Erdgasförderung in Deutschland aufrechterhalten und Arbeitsplätze in den E&P-Unternehmen, aber auch bei ihren Dienstleistern gesichert werden.