Erdgas, Erdöl und Erneuerbare auf dem Gewinnertreppchen

Erdgas, Erdöl, Erneuerbare – ein Dreiklang, der für manchen nicht zusammenpassen mag, aber wer sich den Energieverbrauch in Deutschland anschaut stellt schnell relevante Gemeinsamkeiten fest

  • Es sind die drei wichtigsten Energieträger im deutschen Energiemix:
    • Position 1: Erdöl mit 34%
    • Position 2: Erdgas mit 22,6%
    • Position 3: Erneuerbare mit 12,6%

 

  • Sie sind die einzigen Energieträger, nach denen die Nachfrage in 2016 weiter gestiegen ist:
    • Bei Erdgas um 9,5%
    • Bei den Erneuerbaren um 2,8%
    • Bei Erdöl um 1,5%

Diese Zahlen hat vor kurzem die AG Energiebilanzen in ihrem Jahresbericht veröffentlicht.

Insgesamt hat der Energieverbrauch in Deutschland im letzten Jahr um 1,1 % im Vergleich zum Vorjahr zugelegt und lag damit bei 13.383 Petajoule (PJ) oder 456,7 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE). Einfluss auf den Zuwachs hatten die im Vergleich zum Vorjahr kühlere Witterung sowie der Schalttag, die anhaltend positive Wirtschaftsentwicklung sowie der Bevölkerungszuwachs. Im mehrjährigen Vergleich bewegt sich der Verbrauch auf einem insgesamt niedrigen Niveau.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ag-energiebilanzen.de