BDEW: Gasverbrauch steigt

BDEW veröffentlicht Halbjahreszahlen zum Erdgasverbrauch:

Gasverbrauch steigt im ersten Halbjahr um 7 Prozent

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat seine ersten Zahlen vom ersten Halbjahr 2016 veröffentlicht: Der Verbrauch von Erdgas stieg im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 7 Prozent.

Ursachen waren neben der im Januar, März und April verglichen mit 2015 kühleren Witterung und dem Schalttag 2016 vor allem der vermehrte Einsatz von Erdgas zur Stromerzeugung.

Die Zahlen machen deutlich, dass Deutschland Erdgas braucht. Neben dem vermehrten Einsatz in der Stromerzeugung spielt Erdgas eine wichtige Rolle als Rohstoff in der Industrie und nicht zu vergessen: Jede zweite Wohnung wird in Deutschland mit Erdgas beheizt.

Mit seinen vergleichsweise geringen Co2 Emissionen ist Erdgas damit der ideale Partner für die Energiewende und beim heimischen Erdgas gelten nicht nur die hohen deutschen Umweltstandards, sondern man spart sogar noch Co2-intensive Transporte. Deutschland hat mit seinem heimischen Erdgas ein Ass im Ärmel, das eher mehr als weniger Bedeutung für die Energieversorgung haben wird.

 Gut, dass wir eigene Rohstoffe und insbesondere auch eigenes Erdgas haben und dazu auch über das Know-How und die Erfahrung, für eine verantwortungsbewusste Förderung, verfügen.